Historie

Der Vasalopp - Nur wenige Wörter in der schwedischen Sprache wecken so viele Gefühle und Erinnerungen.1922 fand der Lauf das erste Mal statt. Die Idee, den 90 km langen Skilauf zum Gedenken an Gustav Vasa, den ersten schwedischen König, zu veranstalten, stammt von dem Journalist Anders Per. Seinen historischen Ursprung hat der Vasalopp im Anfang des 16. Jahrhunderts. Schweden befand sich in einer aufgezwungenen Union mit Dänemark. Dessen König galt aus Tyrann und die Unzufrieden in der Bevölkerung ist groß. Besonders in Mittelschweden, in der Provinz Dalarna regte sich der Widerstand. Im Jahr 1518 beschloss der damals 21-jährige Adlige Gustav Eriksson Vasa alles zu tun, um der Macht des dänischen Königs ein Ende zu setzen. Doch seine Pläne wurden entdeckt und er kam in dänische Gefangenschaft aus der er, mit Hilfe deutscher Freunde 1519 entfliehen konnte. Im Dezember versuchte er in Mora, einer kleinen Stadt in der Region Dalarna, die Bevölkerung zum Kampf aufzurufen. Doch die Abstimmung ging gegen ihn aus. Die versammelten Bauern wollen nicht zu den Waffen zu greifen. Enttäuscht beschloss er Schweden zu verlassen und machte sich mit seinen Skiern auf den Weg in Richtung Norwegen.

Kurz darauf erreichte Mora die Nachricht von einer neuen Tyrannei des dänischen Königs, ein Blutbad in Stockholm, bei dem auch Gustavs Vater enthauptet sowie seine Mutter und Schwester in den Kerker geworfen wurden. Die Männer von Mora beschlossen, den fliehenden Gustav zurückzuholen. Lars und Engelbrecht die zwei besten Skiläufer des Ortes werden entsandt. In der Nähe der Ortschaft Sälen, nahe der norwegischen Grenze holen sie den Vasa ein. Es war der erste Vasalopp in der Geschichte. Sie überreden ihn zurückzukehren um die Männer in den Kampf zu führen. Zweieinhalb Jahre später ist der Krieg beendet, Schweden befreit und Gustav Vasa wird am 6. Juni 1523 zum König gewählt.

...weiter